Asian Handicap Wetten: Erklärung, Beispiele, Definition

Asian Handicap Wetten sind auf den Vormarsch in der Wettszene in Europa. Früher war noch kaum ein Wettbüro zu finden der diese Wettart angeboten hat. Diese Art von Wette wird besonders bei Fußball Wetten eingesetzt. Die sogenannten Asian Handicap Wetten, kurz AHC, funktionieren so ähnlich wie die klassischen Handicap Wetten, jedoch mit entscheidenden Vorteilen für den Sportwetter und Nachteilen für den Anbieter. Beim Asian Handicap beginnt einer von zwei Parteien und bezieht den Start mit einer tiefer angesetzten Wertung. Das Handicap wird sodann auf das tatsächliche finale Ergebnis addiert. Der Clou an der Asian Handicap Wette liegt in der Besonderheit, dass bei dieser speziellen Wettform ein Unentschieden verhindert wird. Der Einsatz wird zurückgegeben, sofern der Kunde nicht bei einem Remis im Rahmen des Sportereignisses die Wette gewinnt und einen Part des geleisteten Einsatzes zurückerhält.

TOP 3 ASIANHANDICAP WETTANBIETER
Anbieter
Maximaler
Bonus
Prozent
Umsatz
Mindestquote
AHC
BEWERTUNG
Verfügbar
Zum Anbieter
Anbieter
Maximaler
Bonus
120
Prozent
100%
Umsatz
8x Bonus
Mindestquote
2.00
AHC
1
BEWERTUNG
9.8
Verfügbar
1
Anbieter
Maximaler
Bonus
100
Prozent
50%
Umsatz
6x Bonus und Einzahlung
Mindestquote
1.50
AHC
1
BEWERTUNG
9.7
Verfügbar
1
Anbieter
Maximaler
Bonus
100
Prozent
100%
Umsatz
3x Bonus und Einzahlung
Mindestquote
1.50
AHC
1
BEWERTUNG
9.6
Verfügbar
1
Anbieter
Maximaler
Bonus
100
Prozent
100%
Umsatz
6x Bonus und Einzahlung
Mindestquote
1.60
AHC
1
BEWERTUNG
9.5
Verfügbar
1
Anbieter
Maximaler
Bonus
100
Prozent
100%
Umsatz
5x Bonus
Mindestquote
1.80
AHC
1
BEWERTUNG
9.4
Verfügbar
1
Anbieter
Maximaler
Bonus
100
Prozent
100%
Umsatz
6x Bonus und Einzahlung
Mindestquote
1.60
AHC
1
BEWERTUNG
9.3
Verfügbar
1
Anbieter
Maximaler
Bonus
60
Prozent
100%
Umsatz
1x Bonus und Einzahlung
Mindestquote
2.00
AHC
1
BEWERTUNG
9.2
Verfügbar
1
exclusiver
Anbieter
Maximaler
Bonus
150
Prozent
100%
Umsatz
6x Bonus
Mindestquote
1.50
AHC
1
BEWERTUNG
9.1
Verfügbar
1
Anbieter
Maximaler
Bonus
100
Prozent
100%
Umsatz
6x Bonus
Mindestquote
2.00
AHC
1
BEWERTUNG
9.0
Verfügbar
1
Anbieter
Maximaler
Bonus
75
Prozent
100%
Umsatz
4x Bonus
Mindestquote
1.40
AHC
1
BEWERTUNG
8.9
Verfügbar
1
Anbieter
Maximaler
Bonus
60
Prozent
600%
Umsatz
4x Bonus
Mindestquote
2.00
AHC
1
BEWERTUNG
8.8
Verfügbar
1
Anbieter
Maximaler
Bonus
100
Prozent
100%
Umsatz
5x Bonus und Einzahlung
Mindestquote
1.90
AHC
1
BEWERTUNG
8.7
Verfügbar
1
Anbieter
Maximaler
Bonus
100
Prozent
100%
Umsatz
3x Bonus und Einzahlung
Mindestquote
1.60
AHC
1
BEWERTUNG
8.7
Verfügbar
1
Anbieter
Maximaler
Bonus
80
Prozent
50%
Umsatz
35x Bonus und Einzahlung
Mindestquote
1.80
AHC
1
BEWERTUNG
8.7
Verfügbar
1
Anbieter
Maximaler
Bonus
Kein Bonus
Prozent
Umsatz
Mindestquote
AHC
1
BEWERTUNG
8.6
Verfügbar
1
Anbieter
Maximaler
Bonus
100
Prozent
100%
Umsatz
5x Bonus
Mindestquote
1.80
AHC
1
BEWERTUNG
8.5
Verfügbar
1
Anbieter
Maximaler
Bonus
100
Prozent
50%
Umsatz
6x Bonus
Mindestquote
1.60
AHC
1
BEWERTUNG
8.5
Verfügbar
1
Anbieter
Maximaler
Bonus
100
Prozent
100%
Umsatz
8x Bonus und Einzahlung
Mindestquote
1.50
AHC
1
BEWERTUNG
8.4
Verfügbar
1
Anbieter
Maximaler
Bonus
150
Prozent
100%
Umsatz
6x Bonus
Mindestquote
2.00
AHC
1
BEWERTUNG
8.4
Verfügbar
1
Anbieter
Maximaler
Bonus
100
Prozent
100%
Umsatz
3x Bonus und Einzahlung
Mindestquote
1.80
AHC
1
BEWERTUNG
8.4
Verfügbar
1
Anbieter
Maximaler
Bonus
100
Prozent
100%
Umsatz
3x Bonus und Einzahlung
Mindestquote
2.00
AHC
1
BEWERTUNG
8.4
Verfügbar
1
Anbieter
Maximaler
Bonus
50
Prozent
100%
Umsatz
12x Bonus und Einzahlung
Mindestquote
1.80
AHC
1
BEWERTUNG
8.3
Verfügbar
1
Anbieter
Maximaler
Bonus
25
Prozent
Umsatz
x -
Mindestquote
AHC
1
BEWERTUNG
8.2
Verfügbar
1
Anbieter
Maximaler
Bonus
Kein Bonus
Prozent
Umsatz
Mindestquote
AHC
1
BEWERTUNG
8.1
Verfügbar
1
Anbieter
Maximaler
Bonus
100
Prozent
50%
Umsatz
6x Bonus und Einzahlung
Mindestquote
1.60
AHC
1
BEWERTUNG
8.0
Verfügbar
1
Anbieter
Maximaler
Bonus
10
Prozent
100%
Umsatz
1x Einzahlung
Mindestquote
2.00
AHC
1
BEWERTUNG
7.9
Verfügbar
1
Anbieter
Maximaler
Bonus
100
Prozent
100%
Umsatz
3x Bonus
Mindestquote
1.40
AHC
1
BEWERTUNG
7.8
Verfügbar
1
exclusiver
Anbieter
Maximaler
Bonus
110
Prozent
100%
Umsatz
5x Einzahlung
Mindestquote
1.70
AHC
1
BEWERTUNG
7.1
Verfügbar
1
Übersicht aller Asian Handicap Wettanbieter
Anbieter
Maximaler
Bonus
Prozent
Umsatz
Mindestquote
AHC
BEWERTUNG
Verfügbar
Zum Anbieter
Anbieter
Maximaler
Bonus
50
Prozent
100%
Umsatz
5x Bonus
Mindestquote
1.50
AHC
1
BEWERTUNG
7.7
Verfügbar
0
Anbieter
Maximaler
Bonus
Kein Bonus
Prozent
Umsatz
Mindestquote
AHC
1
BEWERTUNG
7.6
Verfügbar
0
Anbieter
Maximaler
Bonus
200
Prozent
15%
Umsatz
14x Deposit
Mindestquote
1.50
AHC
1
BEWERTUNG
7.5
Verfügbar
0
Anbieter
Maximaler
Bonus
100
Prozent
100%
Umsatz
9x Bonus und Einzahlung
Mindestquote
1.50
AHC
1
BEWERTUNG
7.4
Verfügbar
0
Anbieter
Maximaler
Bonus
Kein Bonus
Prozent
Umsatz
Mindestquote
AHC
1
BEWERTUNG
7.4
Verfügbar
0
Anbieter
Maximaler
Bonus
103
Prozent
100%
Umsatz
5x Einzahlung
Mindestquote
2.00
AHC
0
BEWERTUNG
6.8
Verfügbar
0
Anbieter
Maximaler
Bonus
Kein Bonus
Prozent
Umsatz
Mindestquote
AHC
1
BEWERTUNG
7.7
Verfügbar
0
Anbieter
Maximaler
Bonus
Prozent
Umsatz
Mindestquote
AHC
BEWERTUNG
Verfügbar
Zum Anbieter
Anbieter
Maximaler
Bonus
100
Prozent
100%
Umsatz
2x Bonus und Einzahlung
Mindestquote
3.00
AHC
0
BEWERTUNG
8.7
Verfügbar
1
Anbieter
Maximaler
Bonus
100
Prozent
100%
Umsatz
3x Bonus und Einzahlung
Mindestquote
1.70
AHC
0
BEWERTUNG
7.3
Verfügbar
1
Anbieter
Maximaler
Bonus
100
Prozent
100%
Umsatz
3x Bonus und Einzahlung
Mindestquote
2.00
AHC
0
BEWERTUNG
7.2
Verfügbar
1
Anbieter
Maximaler
Bonus
100
Prozent
50%
Umsatz
3x Bonus
Mindestquote
1.50
AHC
0
BEWERTUNG
7.0
Verfügbar
1
exclusiver
Anbieter
Maximaler
Bonus
150
Prozent
100%
Umsatz
5x Bonus
Mindestquote
2.00
AHC
0
BEWERTUNG
6.9
Verfügbar
1
Anbieter
Maximaler
Bonus
103
Prozent
100%
Umsatz
5x Einzahlung
Mindestquote
2.00
AHC
0
BEWERTUNG
6.8
Verfügbar
0

Was ist die Wettart Asian Handicap? Erklärung!

Bei dem Asiatischen Handicap geht es um eine Zwei-Weg Wette, statt der herkömmlichen Drei-Weg Wette, wie sie beim Fußball sonst üblich ist. Die Essenz dieser besonderen asiatischen Art von Sportwette liegt in der reduzierten Spielform von drei auf zwei Spielausgängen, dem Sieg und der Niederlage, da das Unentschieden entfällt. Auf diese Weise stehen lediglich zwei Teams zur Tippauswahl frei. Ein weiterer Unterschied zum gängigen Handicap besteht in der Differenzierung zwischen den Toren, für die es einen jeweiligen Vorsprung gibt. Beim Asian Handicap wird dem sogenannten Außenseiter ein gewisser Vorsprung zugestanden, der als fiktive Toranzahl festgelegt wird. Der Hintergrund liegt darin begründet, die sportliche Unterlegenheit des einen Teams gegenüber dem anderen, dem Favoriten, fiktiv auszugleichen. Dem Favoriten werden somit Minustore erteilt, um den nötigen Ausgleich zu schaffen. Ob sich der geleistete Wetttipp erfüllt, wird somit nicht aus dem realen Spielverlauf abgeleitet, sondern vielmehr aus dem Resultat unter Einbezug der zusätzlich vergebenen beziehungsweise abgezogenen Plus- und Minustore – die Handicap Tore. Generell werden beim Asian Handicap die sogenannten Favoriten mit dem vorne angestellten Minuszeichen (-) gekennzeichnet, der Außenseiter hingegen mit einem vorangestellten Pluszeichen (+). Bei einem Unentschieden (0) des Spiels wird der Wetteinsatz wieder zurückgezahlt, da die Wette bei diesem Spielausgang nicht als solche berücksichtigt wird.

Asian Handicap 0

Bei dem Asian Handicap 0 oder auch AHC 0, das ebenfalls als Draw No Bet bezeichnet wird und identisch mit der doppelte Chance Wette ist, wird beim Unentschieden der Wetteinsatz zurückgegeben. Die Wette wird lediglich als Sieg angesehen, wenn das ausgewählte Team gewinnt. Bei einem ebenbürtigen Spiel der Kontrahenten wird das Handicap mit der Ziffer 0 betitelt. MEHR...

vorgestellt von:

Asian Handicap 0 , 0.5 (oder 0,25)

Bei dem Asiatischen Handicap 0 , 0.5 erfolgt die Teilung des Wetteinsatzes. Die gesetzte Summe wird gleichmäßig aufgeteilt und zur einen Hälfte auf das Asian Handicap 0 gesetzt, zur anderen Hälfte auf das Asian Handicap 0.5. Aus diesem Grund sieht die genau Schreibweise wie folgt aus: 0 , 0.5. Damit werden im Grunde zweierlei unterschiedliche Wetten platziert. MEHR...

vorgestellt von:

Asian Handicap 0.5

Bei dem Asian Handicap 0,5 wird der Außenseiter mit einem halben Tor Vorsprung begünstigt. So kann er mit dem fiktiven Vorsprung die Asiatische Handicap Wette gewinnen. Dies geschieht, wenn der reale Sieg der Mannschaft eintritt sowie bei einem Fall des Unentschieden durch die halbe Torlänge Vorsprung. Der Favorit gewinnt mit dem Spiel auch die Handicap Wette. MEHR...

vorgestellt von:

Asian Handicap 0.5 , 1 (oder 0,75)

Der Wetteinsatz beim Asian Handicap 0.5 , 1 wird in zwei gleichmäßige Teile geteilt. Die eine Hälfte geht an das Asian Handicap 0.5, die andere Hälfte wird auf Asian Handicap 1 platziert. Auf diese Weise kommt die genaue Schreibweise 0.5 , 1 zustande. Mit der Asian Handicap Wette 0.5 , 1 werden folglich im Grunde zweierlei unterschiedliche Wetteinsätze gesetzt. MEHR...

vorgestellt von:

Asian Handicap 1

Bei dem Asian Handicap 1 wird der Außenseiter mit 1 Tor Vorsprung bedacht. Sollte der Favorit mit einem Tor Unterschied gewinnen, fließen die Einsätze zurück. In diesem Asiatischen Handicap ist das Ziel des Favoriten, das Handicap eines Tores wieder auszugleichen. Mit dem Abstand von zwei oder mehreren Toren gewinnt der Favorit das Spiel und die Handicap Wette. MEHR...

vorgestellt von:

3-Weg Handicap

Die 3-Weg Wette bezeichnet die klassische Form der Sportwette beispielsweise beim Fußball, Handball oder Eishockey. Handicap Wetten sind 3-Weg Wetten, bei welcher Form eine gewisse Anzahl an Toren zum realen Sieg addiert oder auch subtrahiert wird. Dabei erfolgt ein Sieg nur dann, wenn eines der Spielerteams mit einem Abstand von mindestens zwei Toren gewinnt. MEHR...

vorgestellt von:

Vorstellung der unterschiedlichen Schreibweisen und Abkürzungen beim Asian Handicap

Die asiatische Wettart umfasst verschiedene Abkürzungen und Schreibweisen. Das Asian Handicap wird im Fachjargon auch mit den drei Buchstaben AHC abgekürzt. Ebenfalls findet sich die noch kürzere Schreibweise AH. Wenn bei einem Spielverlauf mit der Asian Handicap Wette das Ergebnis Unentschieden hervorruft, wird das Spiel mit der Quote von 1,0 bewertet, woraufhin der Tippende die eingesetzte Summe zurückerhält. Dieser Vorgang wird als ganzes AHC bezeichnet beziehungsweise in der folgenden Schreibweise dokumentiert: 0:0 AHC oder auch AHC 0. Anders als bei der klassischen Handicap Wette wird beim Asian Handicap mit halben Toren (0.5) gespielt. Es kann jedoch auch zu einer Schreibweise des sogenannten Viertel Handicaps kommen, das sich im Rahmen einer Double Wette äußert und in der Kurzform wie folgt aussieht: Asian Handicap 0, 0.5 oder auch Handicap 0.25. Die Art, den Spielstand und den Wetteinsatz aufzuschreiben, kann sich auch als +/- 0.25 beim Viertel Handicap ausdrücken oder als +/- 0.5, wenn mit einem Tor von +0.50 auf eines der Spielerteams gesetzt wird und -0.50 auf das andere Team. Eine vollständige Schreibmöglichkeit wäre unter anderem: Team X – Team Y 0:0.25 oder auch Team X -0,25 beziehungsweise Team Y -0,25. Das Dreiviertel Handicap wird zum Beispiel in der Form +/- 0.75 niedergeschrieben. Bei einem Asian Handicap eines Spielstands von -1 erfolgt eine mögliche Schreibweise: AHC -1. Bei der klassischen Wette könnte der Wetteinsatz mit diesem Spielstand eingestrichen werden, sofern mindestens zwei Tore Vorsprung zum Sieg verhelfen, beim AHC oder auch AH jedoch wird der Wetteinsatz zurückgezahlt, da das Wettspiel selbst bei einem Tor Vorsprung noch nicht verloren ist.

Wieso sind Asian Handicap Wetten so attraktiv?

Die Asian Handicap Wette erfreut sich enorm wachsender Beliebtheit, da sie sich von der herkömmlichen Wette abhebt. Mittlerweile zählt die Asian Handicap Wette zu einer mit am beliebtesten Wettart in ganz Europa und darüber hinaus. Diese Wettform bietet ein Wettvergnügen, das sich mit geringerem Risiko und höherer Auszahlung bei den Tippern oder Wettern beliebt macht. Das Besondere an der populären Wettform besteht darin, dass der sonst gewohnte Spielstand eines Unentschieden beim AHC, wie die abgekürze Schreibweise des Asiatischen Handicaps lautet, nicht berücksichtigt. Auf diese Weise stellt die Wette nur noch einen Sieg einer der beiden Mannschaften in Aussicht. Mit fiktiven Vorsprüngen in Gestalt von Toren oder den im Fachjargon lautenden Handicaps von zum Beispiel 0.25 oder 0, kann eine mögliche Benachteiligung der schlechteren Mannschaft ausgeglichen werden, was für die Wettbeteiligten ein attraktiver Anreiz ist. Die Wettart AHC eröffnet weitaus mehr Optionen der Interaktion als es bei konventionellen Wetten der Fall ist. Gleichzeitig versprechen die ausgezahlten Beträge eine bessere Bilanz als es bei den meisten anderen Wettarten gegeben ist. Die komplexe Spielform bietet eine willkommene Abwechslung zu anderen Wetten. Ein bedeutendes Merkmal des Spiels aus Fernost beinhaltet die potentielle Sicherheit, sich als Tippspieler bei höheren Wetteinsätzen absichern zu können.

Der Unterschied zwischen dem Asian Handicap und dem normalen Handicap

Der wesentliche Unterschied des Asiatischen Handicaps und dem klassischen Handicap liegt in der größeren Spieldynamik, die das Asian Handicap ermöglicht. Im Wesentlichen ähneln sich die beiden Wettarten, doch hat der Wettende bei der fernöstlichen Variante die Möglichkeit, statt nur ganzer Tore, auch halbe Tore zu vergeben. Darüberhinaus beinhaltet die Asian Handicap Wettart die Möglichkeit, ganz besondere Tore zu vergeben. Diese Sonderform wird im Fachjargon somit als Viertel oder auch Dreiviertel Tor beziehungsweise -Handicap bezeichnet. Die asiatische Spielform erweist sich als flexibler hinsichtlich der klassischen Spielvariante und den meisten anderen Wettarten. Die fiktive Torvergabe richtet sich an die auftretenden beiden Mannschaften, die zum einen als Favorit bezeichnet wird, zum anderen als Außenseiter. Das ungleiche Spielerniveau kann anhand der fiktiven Torvergabe ausgeglichen werden. Im Gegensatz zum klassischen Wettspiel sieht das Asian Handicap kein Unentschieden vor. Dadurch reduziert sich das Spiel auf Sieg und eben Niederlage. Im Grunde bleibt das Wettverhalten bei dem normalen Handicap und dem Asian Handicap dahingehend gleich, dass am Spielende das wahre Endergebnis mit dem entsprechenden fiktiven Handicap oder der jeweiligen Torvergabe zusammengezählt wird. Aus dieser Gesamtsumme lässt sich schließlich der Handicap Gewinner ermitteln. Bei dem beendeten Spielverlauf kommt es auch darauf an, dass in etwa gleich hohe Wettquoten erzielt werden. Zu große Wettunterschiede gelten als verpönt und sollten idealerweise für beide Mannschaften nahe unter 2,0 Tore liegen.

Was bedeutet Live Asian Handicap?

Die Asian Handicap Wette wird als sehr beliebte Wettart genutzt und erhält durch die Variante der Live Wette eine besondere Anziehung. Das Asian Handicap erfolgt während des Live Spiels, wobei sich das Handicap in den meisten Fällen gezielt auf die verbleibende Spielzeit des beispielsweise Fußballspiels bezieht. Das Live Asian Handicap setzt somit vom Zeitpunkt der abgegebenen Wette im laufenden Spiel an und dauert bis zu dem entsprechenden Spielende. Der einsteigende Tipper beginnt damit seinen Einsatz immer zum Spielstand von 0:0. Das Live Asian Handicap wird innerhalb Europas und in Asien von den jeweiligen Buchmachern im laufenden Spiel live angeboten und stellt eine riskante Variante der Spielform dar. Denn je kürzer die Spielzeit ausfällt, je nach Eintrittszeitpunkt, sinkt die Wahrscheinlichkeit, dass ein Sieg von je nach Spiel zwei Toren Vorsprung eintritt. Ergibt sich zu Spielende nicht der erforderliche Vorsprung, geht das Spiel mit den Wetteinsätzen an den Buchmacher.

Was bedeutet Null Asian Handicap?

Bei dem Null Asian Handicap erhält keines der beiden Spielerteams ein Handicap von den Tippenden. Da beim Asian Handicap oder kurz AHC kein Unentschieden als geltender Spielstand üblich ist, wird der Einsatz erstattet. Da es kein Unentschieden gibt, wird der Tippende vor einem Verlustspiel bewahrt. Ein Null Asian Handicap weist daraufhin, dass es sich um gleichstarke Kontrahenten handelt.

Was ist ein Buchmacher?

Der Buchmacher wird auch als Bookmaker oder in kurzer Variante als Bookie bezeichnet und bietet Wetten zu begehrten Sportarten an. Meist handelt es sich um sportliche Veranstaltungen, bei denen er die getätigten Wetteinsätze mit potentiell eintretenden Spielergebnissen verrechnet. Der Buchmacher sorgt für die tatsächliche Auszahlung der gewonnen Summe, sofern der Wetteinsatz der Tippenden mit dem Spielergebnis übereinstimmt. Buchmacher bieten ihre Dienste überwiegend bei Basketballspielen, Fußball, Pferderennen oder Eishockeyspielen und Rugby an. Heutzutage löst der Tätigkeitsbereich als Buchmacher die herkömmlichen Annahmen der Wettenden ab, indem er das Wettmodell im Internet anbietet und dadurch eine schnellere Interaktion ermöglicht. Die Sportwetten erfreuen sich großer Beliebtheit und basieren im Wesentlichen auf Quoten zum Sieg, der Niederlage oder dem Unentschieden, die im Voraus des Sportevents geleistet werden und flexibel vom Buchmacher verändert werden können. Nach Abschluss der Wette jedoch muss die vereinbarte Quote bestehen bleiben. Die sogenannte Quote beschreibt das Verhältnis von Einsatz und in Aussicht gestelltem Gewinn. Einige bekannte Buchmacher sind zum Beispiel Pinnacle, Sbobet, Bet365, Sportingbet, Bwin, Ladbrokes oder Tipico.

Welche Strategie eignet sich beim Asian Handicap?

Wer sich für die Asian Handicap Wette entscheidet, kurz AHC, der sollte sich eines klar machen. Die Quoten werden vom Buchmacher festgelegt, der nicht an der Höhe des möglichen Gewinns interessiert ist, sondern vielmehr am Sieg. Der Buchmacher steht in der selbstauferlegten Pflicht, sich ausführlich über die beteiligten Mannschaften zu informieren und deren Stärke wie Schwäche auszulöten. Hieraus ergibt sich das Verhältnis der Quote, die sich nach den gegenüber gestellten Fähigkeiten der beiden Teams richtet. Für den Wetteinsatz ist es von essentieller Bedeutung sich darüber in Kenntnis zu setzen, welche Leistung die antretenden Teams in vorherigen Matches abgeliefert haben. Das schwächere Team wird als Underdog oder Außenseiter gesehen, das andere mit den größeren Chancen als Favorit. Allein aus dem Bauchgefühl heraus zu handeln ist nicht ratsam. Weiterhin wird nur selten ein Handicap größer als -1,0 gesetzt, da meist kein Team darüber hinauskommt.

Was gibt es beim Asian Handicap zu beachten?

Ein Wettanfänger sollte sich gut überlegen, ob er sich diese Art von Wettspiel tatsächlich zutraut. Eine gewisse Erfahrung mit Sportwetten fördert das Verständnis und erhöht maßgeblich die Chancen auf einen Gewinn. Anders als bei geläufigen Wetten läuft das Asiatische Wettspiel nicht mit ganzen Zahlen, was die Komplexität des Spiels erhöht. Bei Asian Handicap Wetten sollte man auch im Hinterkopf behalten, dass in Deutschland die bestehende Wettsteuer anfällt, die sich auf die Summe des Gewinns schmälernd auswirkt. Letzlich entscheidet bei der Asiatischen Handicap Wette die ausgeschriebene Quote über den Gewinn oder auch Verlust. Jedoch ist es möglich, seinen getätigten Einsatz bei einem Unentschieden wiederzubekommen. Es zahlt sich aus, Buchmacher mit asiatischem Background in Erwägung zu ziehen, zumal die Quoten im asiatischen Raum oftmals bei über 102 % liegen. Legt der Spieler sein Geld bei einem nebulösen Wettanbieter an, so schützt den Tippenden Unwissenheit vor Torheit nicht. Hinzu kommt, dass deutschstämmige Kunden bei manchen internationalen Anbietern nicht zugelassen werden.

Worauf es ankommt – Quote im Blick

Das Risiko beim Spiel erzeugt bei den meisten Kunden ein Vergnügen der besonderen Art. Bei allem Spiel und Spaß darf jedoch nicht aus dem Auge verloren werden, worauf es beim Asian Handicap Wetten tatsächlich ankommt, die Quote. Wer noch nicht geübt ist mit Sportwetten, sollte sich mit den Begriffen Quotenschlüssel, Gewinnmargen und Wahrscheinlichkeit des eintreffenden Gewinns auseinandersetzen. Der Buchmacher berechnet oder schätzt die Wahrscheinlichkeit des Ereignisses oder Siegs ein. Mit dieser Kennzahl kann hieraus die Wettquote abgeleitet werden. Dabei sollte der Tipper wissen, dass der Buchmacher stets das Ziel verfolgt, einen Gewinn zu erwirtschaften, ganz gleich wie das Spiel selbst verläuft. Die berechnete Buchmacherquote hat daher nur in gewisser Weise mit der tatsächlichen Wahrscheinlichkeit des Spielausgangs zu tun. Und je mehr Spielausgänge das Spiel ermöglicht, desto höher fällt die Gewinnspanne oder Gewinnmarge des Buchmachers aus. Asian Handicap Wetten liegen also ganz im Interesse der vorherrschenden Buchmacher.

Woher kommt das Asian Handicap?

Lange Zeit vor dem Bekanntwerden auf europäischem Raum, war die Wettart Asian Handicap fester Bestandteil der asiatischen Wettsparte. In Asien war diese Form der Wette unter der Bezeichnung Hang Cheng Betting üblich. Der Begriff Asian Handicap wurde durch Joe Saumarez Smith bekannt, der früher für ein amerikanisches Unternehmen Texte über das Glücksspiel erstellte. Als J. Saumarz Smith von einem asiatischen Webseiteninhaber auf einen englischen Begriff angesprochen wurde, brachte er die Worte Asian Handicap hervor, die als treffende Bezeichnung von anderen Firmen der Branche aufgegriffen wurden und dadurch den asiatischen Wettstil bis heute prägt. Asian Handicap hat sich in der gesamten Szene der Buchmacher etabliert und findet zunehmenden Anklang aufgrund seines flexiblen und komplexeren Stils als bei herkömmlichen Wettformen wie der 3-Weg Wette.

Kann man das Asian Handicap nur bei asiatischen Buchmachern wetten?

Freunde des Asian Handicaps kommen mit ihrer Vorliebe zur besonderen Sportwette auf vielen Wegen auf ihre Kosten. Das asiatische Wettspiel findet mittlerweile nicht nur bei asiatischen Buchmachern Anwendung, sondern hat sich im Laufe der Zeit über sämtliche europäische Länder verbreitet. Zahlreiche Buchmacher bieten die beliebte Sportwette an, jedoch nicht jeder. Die asiatische Wettart wird unter anderem von bekannten Buchmachern angeboten wie Pinnacle, Sbobet, Ladbrokes oder Bet365. Gerade bei Fußballwetten steigt die Nachfrage nach Asian Handicap immer weiter.

Wieso ist das Asian Handicap gerade bei High Rollern und Wettprofis so beliebt?

High Roller, wie die Wettprofis genannt werden, setzen in der Regel vier- bis fünfstellige Einsätze bei der Wette. Auf diesem Level können High Roller mit immens hohen Gewinnen rechnen, die schon durch kleine Abweichungen in der Quote des Buchmachers bewirkt werden. Profis beim Wettsport wählen aus diesem Grund oftmals asiatische Buchmacher. Das Asian Handicap ist bei den High Rollern auch deshalb so beliebt, da sie durch die verschlankte Spielform von Sieg und Niederlage ohne Unentschieden einen sicheren Einsatz setzen können, die sich gerade bei höheren Summen bewährt. Das Asian Handicap birgt ein geringeres Risiko für verlustreiche Einsätze und eröffnet dabei einen größeren Auszahlungsschlüssel, von dem die Tipper mit der asiatischen Wettart im Vergleich zu konventionellen Wetten profitieren können.

Sind Asian Handicap Wetten sicherer?

Das Asian Handicap Wettspiel hat seine Vorteile sowie Nachteile. Weil das asiatische Spiel auf Sieg und Niederlage ausgelegt ist und ein Unentschieden nicht Gegenstand des Spiels ist, kann ein Einsatz an den Kunden wieder ausgezahlt werden. So gesehen, erhält er eine bestimmte Gewissheit, die ihn vor höheren Verlusten bewahren kann. Das Asian Handicap neigt aber auch zu mehreren Einsatzmöglichkeiten, die sich in Form von Null-, Viertel Handicaps oder Halber – bis Dreiviertel Handicaps widerspiegeln. Völlige Sicherheit garantiert keines der vorherrschenden Wettspiele und immer kommt es auf die Quote an, die vom Buchmacher festgelegt wird sowie auf das Kalkül des Kunden, der mit seinem Wissen um die Spielermannschaften das Potential zu seinen Gunsten einzusetzen weiß. Mit den Asian Handicap Wetten können talentierte Wettfans hübsche Summen erspielen, die auf dem Fundus an Erfahrung und logischer Einschätzung basieren.

Wird das Asian Handicap zu jedem Spiel angeboten?

Das Asian Handicap kann im Grunde bei jedem Spiel angeboten werden. Denn je unterschiedlich stark die antretenden Teams sind, desto mehr Spannung entsteht beim Tippen. Je mächtiger der Favorit des Spiels ausfällt, desto höher fällt auch das Handicap oder der Vorsprung für den Underdog oder Außenseiter aus. Bei der asiatischen Spielregel der Wettform ändert sich damit die Anzahl der fiktiv vergebenen Toreinheiten. In der Regel werden die Asiatischen Handicap Wetten vermehrt bei Fußballspielen angeboten oder in amerikanischen Gefilden beim Rugby. Nicht jeder Buchmacher leistet den Service des fernöstlichen Wettspiels, doch nimmt die Nachfrage zu. Das AH oder AHC, wie das Asiatische Handicap abgekürzt wird, findet als Asian Handicap 0 verstärkt dann Anwendung, wenn zwei etwa gleich starke Teams aufeinandertreffen. Das Sportereignis sorgt dabei allerdings auch nicht für eine überragende Quoten. Das Angebot des Asian Handicaps hängt auch entscheidend von dem Wettmarkt ab. Denn Wettmärkte aus Asien haben zwar geringere Buchmachermargen, doch werden diese von einigen Wettanbietern aus Europa zum Teil übernommen. Dennoch werden auf dem Asian Handicap Markt überwiegend bessere und attraktivere Quoten offeriert. Die Wahl des Tippers sollte daher stets wohl überlegt sein, an welchen Buchmacher in welchem Wettmarkt zu welchen Bedingungen er sich wendet.

  • 10€ gratis holen